Eine Bereicherung für Hopferstadt

Die UWG macht sich ein Bild vom Fortgang der Dorferneuerung

UWG Ortsverein und Stadtratsfraktion luden zu einem informativen Rundgang durch Hopferstadt. Am Echter-Platz stellte Stefan Pohl den zahlreichen Anwesenden das Gestaltungskonzept vor. „Die neugestaltete Ortsmitte wird eine Bereicherung für Hopferstadt werden und eine positive Ausstrahlung auf die weitere Entwicklung des gesamten Ortsteils haben.“ stellte UWG Stadtrat Alois Metzger fest. Beim Rundgang durch den Ortsteil erläuterte Bürgermeister Peter Juks seine Vorstellungen um jungen Familien sowohl im Bestand des Altortes als auch auf vorhandenen Baugrundstücken die Möglichkeiten für ein eigenes Heim zu geben. Unterschiedliche Meinungen gab es zur geplanten Fußgängerquerung der Auber Straße. Diese wird zweifelsohne die Verkehrssicherheit erhöhen, wird aber auch mit Kosten verbunden sein, an denen sich die Anwohner per Umlage beteiligen werden müssen.In der anschließenden offenen Sitzung der UWG Stadtratsfraktion ging es unter anderem die Verkehrsführung in der Ochsenfurter Altstadt. So wie die meisten Anwesenden sprach sich auch Bürgermeister Peter Juks gegen eine Sperrung der Altstadt für den Autoverkehr aus. „Die Verkehrsführung ist eines von vielen Rädchen, an denen es zu stellen gilt um eine Wiederbelebung der Altstadt zu erreichen.“ betonte Juks. Aufgegriffen wurde die Anregung zu einer Informationsveranstaltung über die Fördermöglichkeiten von Modernisierungen im Rahmen der Dorferneuerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.